Unterrichtsfach: Sciences Naturelles- D. Berchem

Pyramiden

 

 

Was ist eine Pyramide?

Eine Pyramide ist das Grab eines Pharaos.

Wie wurden Pyramiden gebaut?

Hundertausende von Steinen wurden in Steinbrüchen behauen. Die großen Steine wurden dann auf hölzerne Schlitten gehoben. Die Schlittenspur wurde mit Wasser begossen, damit man die schwere Fracht leichter zu den Schiffen ziehen konnte. Die Steine wurden mit Schiffen über den Nil zu den Baustellen gebracht.

An der Baustelle der Pyramide arbeiteten Tausende von Menschen. Sie bauten Rampen aus Ziegelsteinen (aus Stroh und Schlamm) und zogen so die schweren Steinblöcke immer höher. Der Bau einer Pyramide dauerte mehr als 20 Jahre.

 

 

Die Pyramiden von Gizeh

 

Pyramiden von

Cheops,

Chephren und

Mykerinos

In der Nähe von Kairo liegt das Gizeh-Plateau.

Hier befinden sich neben den 3 großen Pyramiden auch noch kleinere Pyramiden für Königinnen und Königskinder.

Die Spitze der Pyramiden war mit Gold überzogen.

 

 

 

 

Diese drei Pyramiden sind:

Name Erbaut von Pharao: Höhe (heute): Seitenlänge (heute):
Cheopspyramide Cheops 137 m 230,5 m
Chephrenpyramide Chephren 136.5 m 210.5 m
Mykerinospyramide Mykerinos 62 m 106 m

Die berühmten Pyramiden von Gizeh zählen zu den sieben Weltwundern des Altertums.

 

Sphinx von Giseh

sphinx Chephrenpyramide mit Sphinx im Vordergrund

 

Diese riesige Statue wurde wahrscheinlich um 2500 v. Chr. aus dem Felsen herausgemeißelt. Aus einem einzigen Block wurde dieses monumentale Abbild des Königs geformt.

Es ist 20 m hoch und fast 74 m lang.

Der Sphinx stellt den Pharao Chephren mit dem Körper eines Löwen dar und sollte die Grabanlage beschützen.

 

Wer baute die größte Pyramide ?

Der Pharao Cheops ( 2604-2581 v. Chr.) baute die große Pyramide von Gizeh (bei Kairo). Sie war 146,5 m hoch und hat heute noch eine Höhe von 137 m.

Im Inneren der Pyramide befindet sich ein großer Saal mit dem Sarkophag. Die Mumie des Pharaos ist verschwunden. Das Grab wurde (trotz eingebauter Fallen) schon im Altertum von Grabräubern geplündert.

 

Die Pyramide von Cheops

Cheopspyramide

 

Wie viele Steinblöcke hat die Cheops Pyramide?

Die große Pyramide besteht aus 2,3 Millionen Blöcken .

 

Wieviel wiegt ein Steinblock ?

Jeder Stein der Cheopspyramide wiegt im Durchschnitt 2,5 Tonnen ( 2500 kg).

 

Andere Pyramiden

Es gibt einige Dutzend Pyramiden in Ägypten. Sie wurden an verschiedenen Orten errichtet. Sehr viele Pyramiden stehen am Westufer des Nils gegenüber den heutigen Städten Kairo und Heluân.

Der Pharao Djoser regierte von 2609 bis 2590 v. Chr. Er befahl einem seiner Mitarbeiter Imhotep ein Grab zu bauen. Durch Imhotep entstand eine fast 60 m hohe Stufenpyramide. Sie ist keine "echte" Pyramide. Die Bauzeit dauerte 29 Jahre.

 

Stufenpyramide

 

In Dahschur findet man eine Knickpyramide. Pharao Snofru (2575 - 2551 v. Chr.) ließ sie bauen. Snofru war der Vater von Cheops.

snofruKnickpyramide

 

Rätsel und Geheimnisse um die Pyramiden:

Im Mittelalter (1100 - 1500 n. Chr.) hieß es, dass die Pyramiden als Getreidelager dienten.

Dann glaubte man, sie seien die ersten Sternwarten gewesen.

Im 19. Jahrhundert gab es eine weitere Theorie: Die Maße der großen Pyramiden seien von Göttern übermittelt und enthielten einen Kode mit dem man wichtige Ereignisse der Weltgeschichte vorhersagen könne.

Die Pyramiden bergen noch viele Geheimnisse und ihr Zweck ist bis heute rätselhaft geblieben. Wissenschaftler erforschen die Pyramiden weiter und bemühen sich ihre Rätsel zu lösen.

 

 

© D. Berchem